Eingetragen beim Patent- und Markenamt
Nr. 30 2008 079 451


Das Projekt Premiumware „Gold Durum “ zielt auf


  • Erhöhung der Marktchancen durch Prüfung und Erteilung der Anerkennung von Qualitätsdurum als Premiumware
  • Förderung des Qualitätsdenkens während der Prozessvorbereitung und in der Erzeugung der Produkte
  • Entwicklung und Anwendung vorgegebener Qualitätskriterien
  • Entwicklung, Definition und Abgrenzung einer auf die Anbauregion Mitteldeutschland bezogenen Marke (speziell für den anspruchsvollen Premiumbereich )
  • Verpflichtung zur Einhaltung einer unbedingten Einheit von Prozessqualität und Produktqualität durch eine Erzeugererklärung

Interessenten aus der Anbauregion können sich gern informieren unter der Nummer

Herr Beer: 0172/ 3620561 oder Herr Recht: 0177/ 2706943

Erzeugergemeinschaft für Qualitätshartweizen Vorharz w. V.
Ihlewitzer Str. 2
06347 Gerbstedt

Tel. Nr.: 034783/ 2490 Fax: 034783/ 2491

e- mail : info@agrar-gerbstedt.de

 
   

Anforderungen an die Premiumware „Gold Durum “

 
(zusammenfassende Übersicht)  


Zwei Betrachtungsebenen, die als Einheit zu verstehen sind:

A) Die Qualität des Herstellungsprozesses = Prozessqualität

Absicherung der Prozessqualität bei der Durum – Erzeugung im Landwirtschaftsbetrieb durch:

  1. Abschluss einer schlagkonkreten Erzeugererklärung für jeden Durumschlag mit dem Ziel Premiumware bei der EZG, auf der Basis vorgegebener Regeln zur Produktion, Ernte, Lagerung und Vermarktung von Qualitätshartweizen
  2. Nachweis der Umsetztung eines gültigen Qualitätssicherungssystems auf der Stufe Landwirtschaft

B) Die Qualität des erzeugten Produktes = Produktqualität

Absicherung der durch die Partner fixierten Anforderungen an die Produktqualität: